Western States 100

Der Western States Endurance Run, kurz Western States 100, ist ein 100 Meilen (161 km) Ultramarathon, der jährlich in der Sierra Nevada in Kalifornien stattfindet. Das Gelände ist schwierig, häufig mit Schnee auf den höchsten Pässen und hohen Temperaturen in den tiefen Tälern gegen Ende des Laufes. Es sind insgesamt 5.500 Höhenmeter bergauf und 7.000 Höhenmeter bergab.

Hier der Film über Florian Neuschwander’s „längsten Wandertag“

https://run-with-the-flow.com/

Florian „Flo“ Neuschwander im Interview

Florian „Flo“ Neuschwander ist der Forrest Gump der deutschen Läuferszene. Er läuft und läuft. Im Interview mit achim-achilles.de erzählt er, wie viel Kilometer er pro Woche abreißt, ob das „Ballern“ schon mal in die Hose ging und wieso er lange Läufe liebt.

im Interview auf Achim Achilles

100-km-WM

Im Männer-Rennen war Florian Neuschwander bis km 50 immer in den Top 10 und auf Kurs sub-6:40, bevor ihn dann Rückenprobleme letztlich zum Ausstieg bei km 75 bewegten.
Rennbericht von Flow
Kurzbericht auf der DUV Seite

Hermann Achmüller landet auf Rang 36
100-km-WM: Hermann Achmüller landet auf Rang 36: Sport News Südtirol

Dieser Deutsche läuft, wie van Gogh malte

Ein kleiner, dünner Läufer aus Deutschland, mit Tattoos und Schnauzbart, hat unlängst einen der wichtigsten Läufe der Welt gewonnen, den Transrockies Run in den USA

Florian Neuschwander ist als Erster im Ziel des legendären Transrockies Run in den USA. In sechs Tagen legte er 200 Kilometer und 6000 Höhenmeter zurück. Er gewann diesen Trail Run mit 26 Minuten Vorsprung auf den Zweitplatzierten

http://m.welt.de/sport/fitness/article145827119/Dieser-Deutsche-laeuft-wie-van-Gogh-malte.html