Der andere Lauf-Flo: 340,4 km in 48 Stunden

Florian Neuschwandner ist ein erfolgreicher und sympatischer Ultraläufer – keine Frage – doch ein anderer Ultralaufer mit dem Namen Florian steht leider oft in seinem Schatten und ist eher unbekannt. Dabei ist er Weltmeister, 3facher Europameister und 4facher Deutscher Meister im 24 Stundenlauf. Dazu ein Sieg beim legendären Sparthathlon sowie 2 zweite Plätze auf der 246 km langen Strecke von Athen nach Sparta.

Erfolge von Florian Reus

Jetzt hat er eine neue Herausforderung bestritten: 48 Stunden Lauf

340,4 km beim 48h-Lauf

Podcast: Nicole und der TransBavaria

Nicole und der TransBavaria Link zum Podcast: http://www.running-podcast.de/podlove/file/2888/s/feed/c/mp3/rp118-nicole-und-der-transbavaria.mp3

Description:

8 Etappen, 355km, 3500hm. Das sind die Eckdaten von Nicole´s selbst organisiertem Etappenlauf von Bayern nach Hessen. Sozusagen home to home. Wie sie sich vorbereitet hat, was sie unterwegs erlebt hat und wie es ihr dabei ergangen ist, erfahrt ihr in dieser Episode.

https://www.strava.com/athletes/31563407

https://www.facebook.com/nicole.schwarz.965


Eine Legende wird 70 – Marathon-Olympiasieger Waldemar Cierpinski

Läufer-Legende Waldemar Cierpinski wird 70 – Bericht Runner’s World

Marathon-Olympiasieger Waldemar Cierpinski begab sich vor seinem Jubiläum noch einmal auf olympische Spuren

Mediathek MDR

„Ziel ist es, eine Aufenthaltsqualität für Sportler zu schaffen, die die Durchführung hochwertiger Trainingslager ermöglicht

Mutig und unterstützendwert: Ein altes Seminarhotel: die Ölmühle wird zu einem attraktiven Trainingslager-Standort für Sportler ausgebaut.

Quelle: „Ziel ist es, eine Aufenthaltsqualität für Sportler zu schaffen, die die Durchführung hochwertiger Trainingslager bzw. entspannte Tage in der Natur ermöglicht“ | Larasch Community

Trainingskurs zum 2. Bocholter Halbmarathon

Die Laufsportabteilung der DJK SF 97/30 Lowick e.V. bietet auch in diesem Jahr einen Trainingskurs zum 2. Bocholter Halbmarathon an.

Der Trainingskurs ist ideal für alle die trotz oder wegen Corona laufen und am 2. Bocholter Halbmarathon erfolgreich teilnehmen wollen.

Nach dem Motto: „Ob live oder virtuell wir bringen dich ins Ziel!“ ist der Einstieg zum 12-wöchigen Trainingskurs ab sofort möglich.

Das gemeinsame Training wird auf die Teilnehmer/innen abgestimmt und beinhaltet u.a. Lauf ABC, Koordinations- und Bahntraining, Tipps zur Trainingsgestaltung und ein Training mit Gleichgesinnten in der Gruppe.

Auch der Trainingsbetrieb der Laufsportabteilung ruhte in der Hochphase der Corona-Beschränkungen. Mittlerweile findet das gemeinsames Vereinstraining unter Auflagen und mit einigen Einschränkungen wieder statt.

Die neuen Abläufe und Hygiene-Vorschriften haben sich mittlerweile eingespielt und auch die Kursteilehmer finden bei Laufsport 97/30 Unterstützung bei ihrem Training.

Der Einstieg ins Training ist ab sofort, jedoch nur mit Voranmeldung möglich.

Eine Infoveranstaltung wird es allerdings nicht geben. Die sonst auf der Veranstaltung präsentieren Inhalte werden auf Anfrage jedoch gerne unverbindlich per E-Mail zugeschickt. Bei Interesse Kontaktaufnahme per E-Mail: laufsport@djk-9730.de

Die Lauf-Zwillinge

oder wenn Laufschuhe erzählen könnten …

Hallo!

Ich bin der Asics Nimbus 16 und zusammen mit meinem Zwillingsbruder gleich doppelt im Einsatz gewesen. (Bild 1 beide noch neu). Während ich mich noch geschont habe, ist mein Zwilling schon fleißig unterwegs gewesen. Erst als er die 1.000 km Grenze überschritten hat, bin ich auch ins Training eingestiegen. Auf dem Foto 2 + 3 seht ihr den Unterschied zwischen 0 und 1000 Lauf-km.

Wir sind eher die Spezialisten für die längeren Läufe gewesen und zusammen 33 x 30 km oder mehr gelaufen, davon 6 x Marathon oder mehr. Der längste Lauf war mit 59,4 km der Große Fährlauf der Lauffreunde Hadi. Start war am Auestadion und dann führte die Strecke über Götterwicker Hamm, Emscher Mündung bis Duisburg Walsum und dort ging es per Fähre auf die andere Rheinseite. Anschließend ging es über Rheinberg wieder zurück zum Auestadion. Ein anderer Lauf führte in die Hölle. Die Hölle von Haldern! Einlaufen von zu Hause nach Haldern, dort die Teilnahme am Halderner Volkslauf über 12 km, um anschließend wieder nach Hause zu laufen und die Uhr nach 44,1 km zu stoppen. Gerne erinnern wir uns auch an einen Hl. Morgen Lauf der Hadi’s und an zwei Frühstücksläufen zugunsten von Kalangala und dem home of happiness.

#Schuhgeflüster #Laufschuhgeflüster #belalasola #Schuhleben #engbers #asics #nimbus #asicsnimbus #Schuhgeschichten #kalangala #hadis #lauffreundehadi #wesel #homeofhappiness #fruestueckslauf #laufzwillinge #1000km #faehrlauf #auestadion #hoellevonhaldern #haldernervolkslauf

3x Bocholter Citylauf ohne alles

Heute wäre der 21. Bocholter Citylauf gewesen, eines unserer Lauf-Highlights im Jahr. Normalerweise ein Treffen mit vielen bekannten Gesichtern auf und an der Strecke und besonders später im Zielbereich sowie auf dem Marktplatz. Das alles gab es dieses Jahr leider nicht. 🙁

Seit 2003 stand ich jedes Jahr am Start und es wäre für mich der 18. Citylauf in Folge und der 22. Start (4x Doppelstarter) insgesamt gewesen. Im letzten Jahr konnte ich die 40 Minuten unterbieten und hätte das auch gerne in diesem Jahr versucht. Dazu war ich schnellster BTGler und der Sieger Hendrik Pfeiffer lies mich noch aus dem 3-Liter Erdinger Glas trinken.

Stattdessen habe ich mein Wettkampfoutfit angezogen, die Wettkampfschuhe aus dem Keller geholt und meine Start-Nr. angelegt. Immerhin ein Hauch von Wettkampffeeling.

Während wir uns sonst in den Straßen der Innenstadt gemeinsam warmgelaufen haben, musste dies in diesem Jahr alleine passieren. Kein Startschuss, keine Zuschauer, keine Musik, kein Abklatschen, kein Moderator, keine Fankurven, keine Trommelgruppen, keine Cheerleader, keine Verpflegungsstation, kein Chip, keine Startlinie, keine Ziellinie!

Immerhin bot sich mir so mal die Chance über die Schülerdistanz von 2,5 km zu starten. So gab ich mir selbst das auf die Plätze fertig los und ballerte so meine 2 Runden über den Asphalt von Zeisigweg, Stemmersheide und Mosse.

Nach 9:35 min und 2,52 km drückte ich auf die Uhr und beendete Lauf Nr. 1 des Virtuellen Wettkampfs #läuftinbocholt. In den nächsten Tagen stehen für mich dann noch die 5 und 10 km auf dem Programm.

Während ich diese Zeilen schreibe, ständen wir eigentlich gemeinsam am Bierstand auf dem Marktplatz und hätten ein Bier und einen Mantateller in der Hand. Wir würden uns gegenseitig feiern und anschließend in die Kneipen der Ravardistraße weiterziehen. Ich hoffe ich träume heute Nacht davon und freue mich wenn wir bald wieder gemeinsam laufen und feiern können.

wenn Laufschuhe erzählen könnten

wenn Laufschuhe erzählen könnten?!

Hallo! Ich bin der Asics DS Trainer 20 und die Jubiläumsausgabe zum 20ten Jubiläum des beliebten Laufschuhs. Nach 77 Läufen mit insgesamt 1.038 km (Ø 13,5 km) ist nun Schluss für mich. Zu Beginn lief ich Wettkämpfe und später war ich bei zahlreichen Intervalleinheiten im Einsatz. Gegen Ende meiner Karriere überwiegend auf der Bahn in Lowick.

17 x stand ich bei einem Wettkampf am Start. 4 x davon Marathon, dabei lief ich in Münster, Kevelaer und 2x in Berlin. Am schnellsten war ich mit 3:08:22 in Münster. 2x durfte ich in die Niederlande zum Wettkampf hinlaufen und dann dort Tempo machen. Beim Bocholter Silvesterlauf blieb ich sogar unter 40 Minuten. Es gefällt mir das meine Durchschnitts-Pace mit 4:59 min/km unter 5 min liegt.

#Schuhgeflüster #Laufschuhgeflüster #belalasola #undtschüss #daswars #habefertig #Schuhleben #engbers #dstrainer #asics #Lowick #9730 #laufsport9730 #Schuhgeschichten