Corona-Hilfe-Aufruf – Kalangala e.V.

Covid19 greift weltweit um sich. Davon bleibt auch Uganda nicht verschont. Und die Ärmsten trifft es oft am schlimmsten. Während wir uns Gedanken über einen eingeschränkten Urlaub machen, geht es dort darum überhaupt genügend zu Essen zu bekommen.

Bitte unterstützt den Bocholter Verein Kalangala e.V. mit Spenden. Diese kommen direkt vorort an und werden zur Zeit bitter benötigt.

Der komplette Hilfe-Aufruf und weitere Hintergründe unter:

http://www.kalangala.de/news

„Ziel ist es, eine Aufenthaltsqualität für Sportler zu schaffen, die die Durchführung hochwertiger Trainingslager ermöglicht

Mutig und unterstützendwert: Ein altes Seminarhotel: die Ölmühle wird zu einem attraktiven Trainingslager-Standort für Sportler ausgebaut.

Quelle: „Ziel ist es, eine Aufenthaltsqualität für Sportler zu schaffen, die die Durchführung hochwertiger Trainingslager bzw. entspannte Tage in der Natur ermöglicht“ | Larasch Community

A friend is sharing a Podcast/Article (#07 The new Normal) with you via DoggCatcher

Podcast/Article: #07 The new Normal URL: https://cdn.podigee.com/media/podcast_23711_bestzeit_episode_243494_07_the_new_normal.mp3?v=1593119291&source=feed Description: Psychospiele vor dem Rennen, das Hygienekonzept des Hamburg Marathon und Veranstaltungschef Frank Thaleiser im Gespräch

Ganz im Stile der letzten Folgen starten wir mit einem Rückblick auf unsere letzte Trainingswoche. Wir sprechen über den neuen Wettkampfschuh von adidas, der wenn diese Folge online geht dann kein Geheimnis mehr ist und mit dem Philipp erst am Mittwoch wieder eine Tempoeinheit gebolzt hat. Wir gehen auch auf eine Hörermail ein und der Frage wie wohl die Stimmung unter Profiathleten unmittelbar vor einem wichtigen Rennen ist und ob es da auch Psychospiele gibt. Die zweite Hälfte der Sendung geht es dann um ein Thema das zuletzt vor allem in den sozialen Medien große Wellen geschlagen hat: das Hygienekonzept des Hamburg Marathons und das Bestreben diesen am 13.09. stattfinden zu lassen. Philipp war erst diesen Dienstag in der Hansestadt vor Ort für eine Pressekonferenz auf der eben jenes Konzept der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Wir haben deshalb auch den Veranstaltungschef des Hamburg-Marathons Frank Thaleiser zu uns in die Sendung eingeladen, denn wer könnte besser erklären was er und sein Team sich dabei gedacht haben. Gerade wer sich vielleicht noch nicht mit dem Konzept auseinandergesetzt hat sollte heute also besonders aufmerksam zuhören. Denn ob wir wollen oder nicht – ohne Impfstoff könnte so vielleicht auch im nächsten Jahr die Zukunft des Laufens aussehen.

This content comes from: Bestzeit URL: https://bestzeit.podigee.io/feed/mp3

Trainingskurs zum 2. Bocholter Halbmarathon

Die Laufsportabteilung der DJK SF 97/30 Lowick e.V. bietet auch in diesem Jahr einen Trainingskurs zum 2. Bocholter Halbmarathon an.

Der Trainingskurs ist ideal für alle die trotz oder wegen Corona laufen und am 2. Bocholter Halbmarathon erfolgreich teilnehmen wollen.

Nach dem Motto: „Ob live oder virtuell wir bringen dich ins Ziel!“ ist der Einstieg zum 12-wöchigen Trainingskurs ab sofort möglich.

Das gemeinsame Training wird auf die Teilnehmer/innen abgestimmt und beinhaltet u.a. Lauf ABC, Koordinations- und Bahntraining, Tipps zur Trainingsgestaltung und ein Training mit Gleichgesinnten in der Gruppe.

Auch der Trainingsbetrieb der Laufsportabteilung ruhte in der Hochphase der Corona-Beschränkungen. Mittlerweile findet das gemeinsames Vereinstraining unter Auflagen und mit einigen Einschränkungen wieder statt.

Die neuen Abläufe und Hygiene-Vorschriften haben sich mittlerweile eingespielt und auch die Kursteilehmer finden bei Laufsport 97/30 Unterstützung bei ihrem Training.

Der Einstieg ins Training ist ab sofort, jedoch nur mit Voranmeldung möglich.

Eine Infoveranstaltung wird es allerdings nicht geben. Die sonst auf der Veranstaltung präsentieren Inhalte werden auf Anfrage jedoch gerne unverbindlich per E-Mail zugeschickt. Bei Interesse Kontaktaufnahme per E-Mail: laufsport@djk-9730.de

Weite Wege wandern – Buchvorstellung online

Christine Thürmer stellt in einem Online-Vortrag ihr Buch und ihr leben als Langstreckenwanderin vor.

„Weite Wege Wandern – Erfahrungen und Tipps von 45.000 km zu Fuß“ mit

https://dringeblieben.de/videos/grenzgang-live-stream-weite-wege-wandern-erfahrungen-und-tip

Die Lauf-Zwillinge

oder wenn Laufschuhe erzählen könnten …

Hallo!

Ich bin der Asics Nimbus 16 und zusammen mit meinem Zwillingsbruder gleich doppelt im Einsatz gewesen. (Bild 1 beide noch neu). Während ich mich noch geschont habe, ist mein Zwilling schon fleißig unterwegs gewesen. Erst als er die 1.000 km Grenze überschritten hat, bin ich auch ins Training eingestiegen. Auf dem Foto 2 + 3 seht ihr den Unterschied zwischen 0 und 1000 Lauf-km.

Wir sind eher die Spezialisten für die längeren Läufe gewesen und zusammen 33 x 30 km oder mehr gelaufen, davon 6 x Marathon oder mehr. Der längste Lauf war mit 59,4 km der Große Fährlauf der Lauffreunde Hadi. Start war am Auestadion und dann führte die Strecke über Götterwicker Hamm, Emscher Mündung bis Duisburg Walsum und dort ging es per Fähre auf die andere Rheinseite. Anschließend ging es über Rheinberg wieder zurück zum Auestadion. Ein anderer Lauf führte in die Hölle. Die Hölle von Haldern! Einlaufen von zu Hause nach Haldern, dort die Teilnahme am Halderner Volkslauf über 12 km, um anschließend wieder nach Hause zu laufen und die Uhr nach 44,1 km zu stoppen. Gerne erinnern wir uns auch an einen Hl. Morgen Lauf der Hadi’s und an zwei Frühstücksläufen zugunsten von Kalangala und dem home of happiness.

#Schuhgeflüster #Laufschuhgeflüster #belalasola #Schuhleben #engbers #asics #nimbus #asicsnimbus #Schuhgeschichten #kalangala #hadis #lauffreundehadi #wesel #homeofhappiness #fruestueckslauf #laufzwillinge #1000km #faehrlauf #auestadion #hoellevonhaldern #haldernervolkslauf

Nie einen Wettkampf gelaufen

wenn Laufschuhe erzählen könnten …

Hallo!

Ich bin der Mizuno Wave Aero 9 und wurde auf Empfehlung der Laufprofis gekauft. Mit 107 Läufen und insgesamt 1.345 km (Ø 13,5 km) war ich überdurchschnittlich oft im Einsatz. Meine Dauerlaufqualitäten habe ich in über 111 Stunden Laufzeit unter Beweis gestellt. Und das Ganze mit einer Pace von unter 5 min/km. Doch trotz dieser Leistungen durfte ich nie einen Wettkampf laufen.

Besonders erinnere ich mich an eine „Knüppel“-Einheit mit der Lowicker Trainingsgruppe zurück: Hügeltraining mit 2 Sätzen á 5 Sprints den Aaseehügel rauf ca. 200 m in ca. 40 sec mit 400 m Trabpause. Mein Läufer ist da gut aus der Puste gekommen. Eher locker dafür legendär, meine Teilnahme an zwei belalaSola-Kotelettabend-Läufen.

Nach 5 Jahren, 8 Monaten und 29 Tagen beende ich nun meine Laufkarriere.

 #Schuhgeflüster #Laufschuhgeflüster #belalasola #undtschüss #daswars #habefertig #Schuhleben #engbers #mizuno #mizunoaero #Lowick #9730 #laufsport9730 #Schuhgeschichten #kotelettabend #laufprofisbocholt #kotelettabend