Anmeldung Bocholter Citylauf 2018

Die Onlineanmeldung für den 19. Bocholter Citylauf am Samstag, 5. Mai 2018 startet am:

Sonntag, 28.01.2015 um 12.00 Uhr!

wie sonst auch gilt, schnell Anmelden! Der Lauf ist schnell ausgebaucht.
Im letzten Jahr war der Hauptlauf über 10 km in etwa 30 Minuten voll.

Anmeldung und weitere Infos gibt es unter:
http://www.bocholter-citylauf.de

und hier der direkte Link zum Anmelden:
http://my2.raceresult.com/88893/registration?lang=de

Ich bin auch dabei freue mich möglichst viele von Euch auf und an der Strecke zu treffen.

Sonnige Grüße

Michael

Philipp Pflieger im Gespräch

FatBoysRun Episode 105 – Philipp Pflieger

Er ist einer der besten Marathonläufer Deutschlands, weiß wie man deutlich über seine Grenzen geht und ist überaus sympathisch dazu.

Philipp Pflieger ist zu Gast bei den FatBoys und erzählt über sein Training, seine harten KO in Berlin, wie man als Profi überleben kann und was der DLV damit nicht zu tun hat und vieles mehr.

http://media.blubrry.com/fatboysrun/fatboysrun.de/wp-content/uploads/2017/12/FatBoysRun-Episode-105-Philipp-Pflieger.mp3

Philipps Website

Philipp auf Facebook, auf Twitter und auf Instagram

Post zur Helfersuche beim Berlin Marathon:

http://fatboysrun.de/?feed=podcast

Philipp Pflieger im Musikvideo

A friend is sharing a Podcast/Article (Die bekanntesten Zeitmanagement-Methoden und wie du sie einsetzt – Teil 2) with you via DoggCatcher

Podcast/Article:
Die bekanntesten Zeitmanagement-Methoden und wie du sie einsetzt – Teil 2

URL:
http://traffic.libsyn.com/blatternet/166_-_Methoden_II.mp3?dest-id=163761

Description:

Hier folgt der zweite Teil meiner Zusammenstellung der gängigsten Methoden rund um Zeitmanagement. Es ist ratsam, die Methode für sich zu wählen, die für einen richtig ist, denn der Hut muss zum Kopf passen.

Die Shownotes findest du unter https://ivanblatter.com/zeitmanagement-methoden/

This content comes from:
Zeitmanagement leicht gemacht!

URL:
http://blatternet.libsyn.com/rss/

Der letzte Mensch der alles gelesen hatte

In seinem Buch Die Kurve schreibt Nicholas Lovell auf Seite 44 das Samuel Tayler Coleridge der letzte Mensch gewesen sein soll, der alles gelesen hatte. Oder zumindest alles Wichtige. Von Thomas Young (geboren 1773) heißt es außerdem, er sei „der letzte Mensch gewesen, der alles wusste“.

Es klingt faszinierend und für heute unvorstellbar. Allein die Bocholter Stadtbücherei hat 35.000 Sach- und Fachbücher, sowie 22.500 Romane und Erzählungen. Unmöglich alles gelesen zu haben. Nehmen wir mal an, jemand würde pro Woche ein Buch lesen und das sein gesamtes Leben. Dann käme er (bei 80 Jahren lesen) auf gerade mal 4.080 Bücher. Er bräuchte rund 14 Leben oder 1.127 Jahre, um das alles zu lesen. Und dabei sind die rund 85.000 Erst – und Neuauflagen in Deutschland nicht mitgezählt.

Eintrag bei Wikipedia über Samuel Tayler Coleridge

Leider habe ich dazu nichts im Internet gefunden. Bitte hinterlasse einen Kommentar, wenn Du mehr dazu weißt.

Bei der Recherche im Internet bin ich noch auf einen letzten Menschen gestoßen, leider in trauriger und grausiger Gestalt:

der letzte Mensch, der durch die Guillotine hingerichtet wurde

Winterkaffee der KfD St. Josef

Winterkaffee der KfD St. Josef

Die KfD St. Josef läßt ein zum Winterkaffee ins Pfarrheim St. Josef an der Karolingerstraße.

Termin: Sonntag, 28. Januar 2018 ab 14.30 Uhr

Herzliche Einladung an alle Gemeindemitglieder und an alle, die sich in gemütlicher Runde bei Kaffee und Kuchen unterhalten möchten.

Der Erlös ist für die Aktion „Tansania“ bestimmt.

Elektromobilität / E-Auto – Das ist Zukunft

Hier ein paar Dinge die ich zum Thema E-Auto bzw. Elektromobiltät zusammengetragen habe. Da tut sich schon so einiges.

Diese Hersteller haben 2017 die meisten E-Autos verkauft

Kostenrechner für E-Autos

Schon 1881 gab es die ersten Elektrofahrzeuge. Wikipediaeintrag zur Geschichte des Elektromobils

Die großen deutschen Autobauer reden zwar viel über Elektromobilität, konnten ihre Kunden bisher aber oftmals noch nicht von einem Kauf überzeugen.
E-Autos werden sich wohl erst gegenüber Verbrennungsfahrzeugen durchsetzen, wenn sie über den gesamten Lebenszyklus betrachtet preiswerter sind.

Sinnvoll könnte der Einsatz von Elektroautos besonders bei Sozial- und Pflegediensten, Lieferdiensten, Fahrschulen und Mietwagenfirmen sein. Oder auch als Zweitwagen die lediglich zum pendeln auf kürzeren Strecken genutzt werden. Für lange Strecken mit einem Elektroauto werden schwere Batterien benötigt, daher ist bei solchen Autos die Frage ob das besonders effizient ist.

Ein E-Fahrzeug stößt keine Schadstoffe aus und wird als lokal emissonsfrei bezeichnet. Bei Kraftwerken sieht das ganz anders aus, hier entstehen je nach Energiequelle zum Teil erhebliche Emissionen. Da

Strommix in Deutschland aktuell 29 Prozent der Bruttostromerzeugung aus erneuerbaren Energiequellen wie Windkraft (11,9%), Photovoltaik (5,9%)
Braun- und Steinkohle etwa 40%, Kernkraftwerke ca. 13%, Erdgas-Strom ca. 12%

lt. BBV Bericht vom 17.11.2017 gibt es in Bocholt 29 angemeldete Elektroautos (im Kreis Borken 206 zugelassene Elektrofahrzeuge)

Holland Startup Picnic Elektro-Van

135 cm breit und mit einer Maximalgeschwindigkeit von 50 km/h für die Auslieferung von Lebensmitteln in Stadt, in jeden E-Van passen 48 Kisten

Umrüstung alter Autos in Elektro-Fahrzeuge

 

Die Mär vom Sondermüll auf Rädern

Sind die Batterien von Elektroautos am Ende nur mehrere Hundert Kilogramm Schrott? Die Zeit online schreibt zum aktuellen Stand bezüglich der Batterien in E-Autos.

Übersicht Elektro Stadtautos:

  • BMW i3
  • Citroen C-Zero
  • eGo Life
  • Ford Focus Electric
  • Kia Soul Electric Vehicle
  • Nissan Leaf (meistverkaufte Elektroauto der Welt)
  • Renaul Zoe
  • Samrt Fortwo ED
  • Smart Fourvour ED
  • VW eUp

e.Go Life aus Aachen: Ein Elektroflitzer für den Stadtverkehr für 12.000 Euro

Entwickelt vom Produktionswissenschaftler Günter Schuh an der Rheinisch-Westfälischen TEchnischen Hochschule Aachen. Günter Schuh war auch schon an der Entwicklung des Street Scooter für DHL beteiligt.

  • für den Stadtverkehr
  • Kosten ca. 16.000 Euro
  • 3,40 m klein und rund 500 Kilogramm leicht
  • 48-Volt Elektromotor / Leistung 22 KW (30 PS)
  • Reichtweite pro Akkuladung etwas 100 km
  • Serienstart geplant Frühjahr 2018
  • Entwicklungskosten 1/10 des üblichen

Homepage von E.Go Mobile

Microlino Auto

Ein ähnlicher Ansatz ist die Rückkehr der Isetta (auch bekannt als Knutschkugel) aus den 50er Jahren. Der Microlini nimmt das Fahrzeugdesign auf. Der Microlino ist rein elektrisch angetrieben, hat zwei Sitze und soll pro Ladung 120 km zurücklegen können. Wie auch der E-Go Life ideal für die Fortbewegung in der Stadt.

Sion

Der Sion ist das erste serienmäßige Auto, das 330 integrierten Solarzellen hat und dadurch bis zu 30 km am Tag nur durch Sonnenenergie fahren kann. Reichweite insgesamt 250 km. Als Option ist auch eine Anhängerkupplung möglich.

StreetScooter

  • für und mit der Post entwickelt
  • Praxiserprobt mit über 5000 Fahrzeugen mit 13,5 Mio km in der Zustellung der Deutschen Post
  • zwei Ausführungen WorkBox 42.781,00 € (abzgl. 4.000,00 € Umweltbonus, inkl. USt. und zzgl. Einrichtungskosten) und Word L Box 51.111,00 € (abzgl. 4.000,00 € Umweltbonus, inkl. USt. und zzgl. Einrichtungskosten)
  • Höchstgeschwindigkeit 85 km/h
  • Reichweite: Work Box 118 km – Work L Box 167 km / Post-erprobte Realreichweite 80 km)
  • Gesamtzuladung 740 kg (Work Box), 960 kg (Work L Box

deutschepost.de/streetscooter-kaufen

Tesla 40 to LKW

E-Traktor

Auch der schwäbische Traktorenhersteller Fendt will 2018 einen batteriebetriebenen Traktor auf den Markt bringen. Einsatz neben der Landwirtschaft auch z.B. für Kummunen als Räumfahrzeug. Bei üblicher Nutzung soll der E-Traktor einen Arbeitsdtag ohne Nachladen eingesetzt werden können. Aufladen der Batterie in 40 Minuten bis zu 80 Prozent. Da viele Höfe über eine Photovoltaikanlage verfügen, könnte der E-Traktor aus selbst erzeugtem Strom geladen werden.

Elektrischer Hightech-Retro-Käfer geht in Serie

Ladestationen durch die Telekom?

Wer mehr E-Autos auf die Straße bringen will, brauch mehr Ladestationen. Im ersten Augenblick etwas ungewöhnlich, doch die Telekom könnte eine Lösung haben.

Renault Zoe

  • unter Laborbedingungen 400 km Reichweite, lt. praktischer Erfahrung 300 km (im Winter vielleicht nur 220 km)
  • Ladedauer ca. 2 Stunden
  • Spitzengeschwindigkeit knapp 140 km/h
  • ab 21.100 Euro (Umweltbonus schon eingerechnet) + Miete Batterie ab 69 Euro pro Monat (bei 7.500 km pro Jahr)
  • Stromkosten ca. 3,00 Euro pro 100 km

Elektro Trabi

Auch Oldtimern wird ein Elektromotor eingesetzt. Umrüstung von alten Trabi’s

Fernsehbericht Einfach Genial

Umrüstung Trabant auf Elektroantrieb

alte Laufschuhe

Schuhsammlung Kolping: „Mein Schuh tut gut!“

Die Schuhsammlung der Adolph-Kolping-Stiftung ist eine gute Gelegenheit, die eigenen Schuhe auszusortieren und zu spenden.

Gut erhaltene gebrauchte Schuhe werden nach Osteuropa, Nahost und Afrika vermarktet und der Erlös kommt der Adolph-Kolping Stiftung zugute. Viel besser als die Schuhe rumliegen zu lassen oder in der Mülltone verschwinden zu lassen. Die  Adolph-Kolping Stiftung unterstützt Bildungszentren und Sozialprojekte. 2016 sind gut 239.000 Paar Schuhe zusammengekommen und das ergab einen Erlös von 73.596 Euro.

Gebrauchte und gut erhaltene Schuhe kannst Du paarweise verbunden und sauber beim Stadthotel Kolping an der Kolpingstraße 3-5 in Bocholt abgeben.

Die Spendenaktion läuft bis Ende Januar.

weiter Informationen unter:
http://www.kolping.de/projekte-ereignisse/mein-schuh-tut-gut/aktuelle-infos/

Laufen am heißesten Ort der Welt

Der heißeste Ort der Welt. Ein Film über ISRU desert race in the Lut Wüste/Iran.

Laufen bei 56°C. Tolle Bilder und Eindrücke von diesem Etappen-Rennen aus 2016 und ein toller Rafael Fuchsgruber:

"This is something different" ISRU desertrace Iran

The hottest place on earth: the film about the ISRU desert race in the Lut Desert/Iran – Iranian SilkRoad Ultramarathon. An incredible experience in 2016…running on 56°C/133°F…today Chapter 1. The 5 chapters of the whole film will be shown within the next 10 days …thanks Steffen Neupert for going with me to this race. When we met the first time two years ago nobody thought that we would make a film like that one day. Big hug. Thanks to X-BIONIC supporting us on this film and Paolo Barghini / World Running Academy as racedirector. also thanks to my sponsorpartners for the good job we made in the ISRU race and in 2017 Hoka One One Yeti – The Down Specialist Raidlight ultraSPORTS Gamsbokk Victorinox Julbo Eyewear #timetofly #julboathlete Polar #M430 #silva Silva Germany Gangart – Sport und Orthopädie and all the unbelievable runners and friends in this race and film Mohamad Ahansal Alberto Tagliabue Frode Lein Christoph Harreither Jenny Davis Stephanie Case Mahsa Torabi Alireza Saadat Nicola Ciani Roberto Zanda Imad Ladkani @lauraricci Fabio Ferrario Moustapha Ahmad Giuseppe De Rosa Tullio Frau Raffaele Brattoli Jo Giovanna Caria Astegrazie to Beatrice Di Tomizio and Massimo Taddei thanks for making with us the subtitels to Fiona Mc and Papa Mc Cormick. And at least thanks to Stephanie Case and Coni Fera bringing me in contact wit Free to Run and the support for this group by Mahsa Torabi and Jenny Davismusic in this film: Lost my guitar in the desert – GEMAfreie Musik von https://audeeyah.deLicensed under Creative Commons: By Attribution 4.0 International (CC BY 4.0)http://creativecommons.org/licenses/by/4.0/Elephant Ride – GEMAfreie Musik von https://audeeyah.deLicensed under Creative Commons: By Attribution 4.0 International (CC BY 4.0)http://creativecommons.org/licenses/by/4.0/I miss your spritualism – GEMAfreie Musik von https://audeeyah.deLicensed under Creative Commons: By Attribution 4.0 International (CC BY 4.0)http://creativecommons.org/licenses/by/4.0/

Gepostet von Rafael Fuchsgruber on tour am Montag, 1. Januar 2018

This is something different – chapter 2

Race start at the hottest place on earth. Lut Desert Iran. Chapter 2 of "This is something different"… ISRU Iranian SilkRoad Ultramarathon.An incredible experience in 2016…running on 56°C/133°F. The 5 chapters of the whole film will be shown within the next 10 days …thanks to Steffen Neupert for making this film with me. Thanks to X-BIONICsupporting us. Paolo BarghiniWorld Running Academy as racedirector. also thanks to my sponsorpartners for the good job we made in the ISRU race and in 2017 Hoka One One Yeti – The Down Specialist Raidlight ultraSPORTS Gamsbokk Victorinox Julbo Eyewear#timetofly #julboathlete Polar #M430 #silva Silva GermanyGangart – Sport und Orthopädie and all the unbelievable runners and friends in this race and film: Mohamad Ahansal Alberto Tagliabue Frode Lein Christoph Harreither Jenny Davis Stephanie Case Mahsa Torabi Alireza Saadat Nicola Ciani Roberto Zanda Imad Ladkani Fabio Ferrario Moustapha Ahmad Giuseppe De Rosa Tullio Frau Raffaele Brattoli Jo Giovanna Caria Aste.Grazie to Beatrice Di Tomizio and Massimo Taddei. Thanks for making with us the subtitels of the film: Fiona Mc and Papa Mc Cormick. And at least thanks to Stephanie Case and Coni Fera bringing me in contact wit Free to Run and the support for this group by Mahsa Torabi and Jenny Davis.music in chapter 2Progressive Passion – GEMAfreie Musik von https://audeeyah.deLicensed under Creative Commons: By Attribution 4.0 International (CC BY 4.0)http://creativecommons.org/licenses/by/4.0/Americana – Aspiring von Kevin MacLeod ist unter der Lizenz Creative Commons Attribution license (https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/) lizenziert.Quelle: http://incompetech.com/music/royalty-free/index.html?isrc=USUAN1200092Interpret: http://incompetech.com/Drums of the Deep von Kevin MacLeod ist unter der Lizenz Creative Commons Attribution license (https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/) lizenziert.Quelle: http://incompetech.com/music/royalty-free/index.html?isrc=USUAN1400021Interpret: http://incompetech.com/Silver Arrow – GEMAfreie Musik von https://audeeyah.deLicensed under Creative Commons: By Attribution 4.0 International (CC BY 4.0)http://creativecommons.org/licenses/by/4.0/B – Somber Ballads von Kevin MacLeod ist unter der Lizenz Creative Commons Attribution license (https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/) lizenziert.Interpret: http://incompetech.com/

Gepostet von Rafael Fuchsgruber on tour am Freitag, 5. Januar 2018

This is something different – chapter 3

today chapter 3 of the film "This is something different"… with the blind runner Tullio Frau and his guide Raffaele Brattoli on their fantastic way to the finishline…stage 3 it s getting hotter on the ISRU Iranian SilkRoad Ultramarathon.An incredible experience in 2016…running on 56°C/133°F.All five chapters of the whole film will be shown til the end of the week …thanks to Steffen Neupert for making this film with me. Thanks to X-BIONIC supporting us. Paolo Barghini World Running Academy as racedirector. also thanks to my sponsorpartners for the good job we made in the ISRU race and in 2017 Hoka One One Yeti – The Down Specialist Raidlight ultraSPORTS Gamsbokk Victorinox Julbo Eyewear#timetofly #julboathlete Polar #M430 #silva Silva Germany Gangart – Sport und Orthopädie and all the unbelievable runners and friends in this race and film: Mohamad Ahansall Alberto Tagliabue Frode Lein Christoph Harreither Jenny Davis Stephanie Case Mahsa Torabi Alireza Saadat Nicola Ciani Roberto Zanda Imad Ladkani Fabio Ferrario Moustapha Ahmad Giuseppe De Rosa Tullio Frau Raffaele Brattoli Jo Giovanna Caria Aste.Grazie to Beatrice Di Tomizio and Massimo Taddei. Thanks for making with us the subtitels of the film: Fiona Mc and Papa Mc Cormick. And at least thanks to Stephanie Case and Coni Fera bringing me in contact with Free to Run and the support for this group by Mahsa Torabi and Jenny Davis.

Gepostet von Rafael Fuchsgruber on tour am Sonntag, 7. Januar 2018

Läufer verabschieden 2017 mit guten Zeiten beim Silvesterlauf – DJK 97/30

Auch in diesem Jahr waren wir wieder beim Bocholter Silvesterlauf dabei. Schöne Veranstaltung zum läuferischen Jahresabschluss!

Läufer verabschieden 2017 mit guten Zeiten beim Silvesterlauf – DJK 97/30